Zustandsbeurteilung

Die Instandhaltung von Entwässerungsanlagen bedingt die Kenntnis über deren Zustand. Wir organisieren die Zustandserfassungen, die vielfältig sein können aber möglichst optimal sein müssen, im notwendigen Umfang. Die Ergebnisse werden im Zuge der Zustandsbeurteilung hinsichtlich der Handlungsprioritäten klassifiziert und bewertet und fallbezogen nach den Aspekten Dichtheit, Standsicherheit und Betriebssicherheit priorisiert.


Die gewonnenen Informationen werden für Sie in fachspezifischen Datenbanksystemen aufbereitet und für die weitere Bearbeitung bereitgestellt.

Möglichkeiten der Zustandserfassung

Optische Inspektion

Panorama Panorama15056

Nicht begehbare Kanäle

Bodemann CUS Roboter57

Schächte

Lindauer Schere58

Leitungen

SES Stuttgart Schaefer63

Begehbare Kanäle

Dichtheitsprüfungen

DP Schaechte 179

Systeme

DP Haltungen 593

Verbindungen

Materialprüfung

IMGP283959

Bohrkernentnahme

Bohrung Nr 460
Bohrkern194

Bohrkern

Zustands- und Substanzbeurteilung

Bei der Zustandsbeurteilung ist unser Ziel, ein möglichst sachgerechtes, individuell abgestimmtes Ergebnis zu erlangen. Unser Vorgehen reicht weit über gängige Standardverfahren hinaus und entspricht dem Stand der Technik.


Auf Wunsch können wir - im Sinne der Vermögenssicherung - auch eine bislang noch nicht standardisiert vorgesehene Substanzbewertung durchführen. Hierdurch wird der verfügbare Abnutzungsvorrat der einzelnen Kanäle erkennbar. In der Folge kann zielgerichtet und prophylaktisch auf Einzelsituationen eingewirkt werden, zum Schutz der Vermögenswerte und Sicherstellung der Funktionsfähigkeit.

 

 

 

Referenzprojekte

Stadt Titisee-Neustadt
Stadt Lörrach
Gemeinde Kappelrodeck
CU Chemie Uetikon, Werk Lahr
Stadt Wildberg
Stadt Emmendingen
Stadtentwässerung Stuttgart (nur Zustandserfassung)
Schwarzwaldmilch GmbH, Werk Offenburg
Gemeinde Lautenbach
Grohe AG, Werk Lahr
Stadt Achern
Geben Sie Ihren Suchbegriff ein $ SearchForm