zurück zur Übersicht
17. 9 2009

Die neue Kodierrichtlinie DIN EN 13508-2 und DWA-M 149-2

Die neue Zustandskodierungssystematik bringt viele Veränderungen mit sich. Die intensive Beschäftigung mit den Inhalten und deren Erfordernisse sind für alle Beteiligten unabdingbar, gleich ob Netzbetreiber, Ingenieurbüro, Inspektions- oder Sanierungsunternehmen.

Die neue Systematik ist grundsätzlich wesentlich besser geeignet, die teils komplexen Zustände differenziert und für die Folgeprozesse nutzbar zu beschreiben. Vor einem Umstieg auf die neue Kodiersystematik ist es für alle Betreiber, die ihr Kanalnetz in Kanaldatenbanken verwalten, notwendig, die softwaretechnischen Voraussetzungen für die deutlich erweiterten Inhalte und Datenfelder zu schaffen.

Wir haben unsere Hausaufgaben längst erledigt. Sprechen Sie Herrn Andreas Gauch an, wenn Sie hierzu Fragen haben.

Zurück

Geben Sie Ihren Suchbegriff ein $ SearchForm